April

Und wieder ist eine Kalenderseite fertig:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diesmal habe ich aus meiner alten Klavierschule Seiten aufgeklebt, Acrylfarbe drübergepinselt, Papierblümchen aufgeklebt, Noten und Schnickschnack gezeichnet, Wachsstifte für den Schriftzug genommen und Papierquadrate aufgeklebt. Diesmal haben die Sonn- und Feiertage eine eigene Farbe bekommen.

April is ready.

This time, I took old music sheets, painted with acrylics, little paper flowers, a little drawing, my squares for the writing, wax crayon for the „April“. The sun- and holidays get the pink squares, the others the green ones.

Kleisterpapier

Schon länger wollte ich Kleisterpapier selbermachen, heute war es endlich soweit. Das ist definitiv keine Arbeit für die Wohnung, das mache ich in Zukunft im Garten!

Als Kleister habe ich einen ohne Konservierungsmittel genommen (Glutofix 600); auf der Packung gibt es Mischungsverhältnisse für pastös, dickflüssig und flüssig – ich habe den Kleister dickflüssig angerührt, das scheint mir eine gute Konsistenz zu sein. Beim nächsten Mal werde ich den selbstangerührten mit Speisestärke versuchen, weil da angeblich die Muster nicht so verschwimmen, weil der Kleister schneller trocknet.

Kleisterpapier3
Ich wollte erstmal eine kleine Menge zum Ausprobieren machen und habe 250ml Wasser genommen (dazu ca. 6g Kleisterpulver) – war zuviel für die 3 A3-Blätter, die ich gemacht habe. Aber mehr Platz für das Papier hatte ich nicht. Den Kleister bewahre ich einfach auf, für ein paar Tage sollte das im Kühlschrank gehen. Wenn die drei Platten, auf denen das Papier trocknet, wieder frei sind, mache ich nochmal was mit Kleisterpapier.
Muster mit Gabel usw. wollte ich reinkratzen, aber das gefiel mir nicht, die Linien wurden zittrig.

Kleisterpapier2

Ideen und Anregungen habe ich mir hier und hier und hier geholt:

Kleisterpapier1

Making paste paper:
You find something in english here.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...