Nikolauswichtel

Die letzten zwei Wochen waren arbeitsreich, so dass ich einen Blogposting-Stau produziert habe, der langsam an die A40 an Freitagnachmittagen erinnert. Räumen wir also mal Baustellen und lassen die Bergungsarbeiten anlaufen.

Den Anfang macht mein Nikolauswichtel, der nach Norddeutschland gereist ist:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Feinling für Sabine

Gewünscht war ein grün-rot-gold-weißer Engel. Ich fürchte, mein Engel war sehr fleißig nicht nur beim Plätzchenbacken, sondern auch bei der Vernichtung der diesjährigen Keksproduktion. Naja, besser er als ich ;-). Wer die Arbeiten von Sara Lechner kennt, weiß, wer hier meine Lehrerin ist. Mit der neuen Challenge (Shrine) habe ich angefangen, bin aber noch nicht sehr weit gekommen. Vermutlich bleibt das ein Projekt für die Weihnachtszeit.

Einen guten Rutsch…

… ins neue Jahr wünsche ich Euch allen!
Einen Rückblick wird’s von mir nicht geben, ich mag diese wehmütige Stimmung nicht, die sich gerade überall verbreitet. Also heißt es jetzt, die nächsten zwei Tage zu überstehen, dann ist das mit der Wehmut an allen Ecken ja wieder vorbei. Schön hat es Joanna ausgedrückt, da könnt Ihr gerne nachlesen. Auch ihr Jahreshoroskop ist klasse.

A happy new year for all of you!
I don’t want to look back for the last year because I don’t like this weepy mood that I see in these days.

Mit meinem neuen Spielzeug, dem Embellisher, habe ich ein Mäppchen als Weihnachtsgeschenk genadelt (erst die Filz-, dann die Sticknadeln). Das Mäppchen habe ich an den Seiten zusammengefilzt und die „Nähte“ mit Knopflochstichen verziert.

With my new embellisher, I made this little portfolio for my mother. After punching, I stitched over the it.

Im nächsten Jahr möchte ich  bei Kathryns Kalender-Challenge mitmachen und täglich aufschreiben, welche schönen Momente ich erlebt habe (dem Schlechten wird sowieso viel zu oft und zuviel Beachtung geschenkt, das sammle ich nicht). Meine Januarseite sieht im Moment noch so aus:

Next year, I want to take part in Kathryns Calendar-Challenge. I want to notice the good moments of my day (the bad moments will be collected too often, I don’t want to collect these). My january looks like this:

Ja, sehr düster, ich weiß, ich mag aber die Farben; außerdem klebe ich da ja 31 Schnipsel zum Schreiben auf, die hellen das Ganze wieder auf.

Yes, in the moment it is very gloomy but I like the colours. Besides, I will glue 31 pieces of paper for the writing. Then it will be brighter.

 

 

Filzmaschine die erste

Heute habe ich mein Weihnachtsgeschenk abgeholt und natürlich gleich ausprobiert. Tochterfrosch war gleich auch dabei, sie hat die untere Schnecke und die Rose (wenn man das grün-rosafarbene um 90° gegen den Uhrzeigersinn dreht) gefilzt. Mein Ellbogen, der beim Stricken rumzickt (ein Tennisarm – woher bloß, ich spiele gar nicht Tennis), macht beim Filzen keine Probleme. Damit ist klar, womit ich mir in den nächsten Tagen die Zeit vertreibe.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...