März-Mail-Art

Nachdem unser Telefon und Internet endlich wieder richtig funktionieren (nein, da will ich jetzt nicht drüber reden), kann ich auch wieder Fotos zeigen. Im März hatte ich Post aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Australien. Meine eigenen Werke kann ich noch nicht zeigen, die sind noch nicht angekommen.

Das erste Büchlein der Frühlingsmailart von Ulrike:

Schon der Umschlag lässt Kunst erahnen

Neontulpen auf dem Umschlag

Eine der Seiten

von oben

Eine weitere Seite

Bei Michaela gibt es weitere Werke! Ich bin erst in der fünften Woche dran, die Planung ist schon fertig, angefangen habe ich aber noch nicht. Sollte ich wohl mal, schließlich gibt es immer mal interessante Überraschungen bei der Ausführung und es könnte ja sein, dass die zusätzliche Zeit kosten. Am Wochenende, ganz bestimmt!

Aus Frankreich kam ein Skinnie von Mireille, eigentlich ja zwei, denn Charlie gab es obendrauf:

Thema: Femme, femme, femme…

Moderne Zeiten

Der Art Square kommt aus Belgien von Fabienne:

Aus der Reihe „Wenn ich groß bin…“ – werde ich Künstler!

Und dann gab’s noch Post vom anderen Ende der Welt von Fiona:

Mit einer richtigen Druckpresse gedruckt – schon was anderes als die Gelliplate

Frühlingspost

Für mein N habe ich die Karten erstmal mit Perlmuttweiß und Interferenzblau bedruckt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für die kleine Gelliplate genügen drei Tropfen Farbe völlig!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Farbe auf die Gelliplate, verschiedene selbstgeschnittene Stempel (sowohl Gummi- als auch Polystyrolstempel), Bubblewrap (das englische Wort ist schon Spaß an sich – wer will schon schnöde „Luftpolsterfolie“ benutzen?!) und das Gitter von einer Kartonplatte (ja, das sieht wie Kaninchendraht aus, ist aber keiner) reindrücken, Karte drauflegen – Untergrund fertig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zum Glück habe ich eine Versuchskarte gemacht, denn als nächstes stand ich vor einem Problem: Die permanente Stempelfarbe, mit der ich den Vogelstempel (ich würde sagen: Möwe, aber eigentlich egal) auf die Karte drucken wollte, lief an den Stellen, wo sie auf die Karte traf, aus, auf dem Acryluntergrund dagegen nicht. Sah ziemlich doof bis komisch aus, aber wofür hat man denn alle möglichen Dinge eingekauft?! Also das klare Gesso ausgepackt und siehe da – wenn man es weiß, kann man den Unterschied spüren (fahrt mal über die Karte, der obere Teil ist ein kleines bisschen rauer als der untere Teil), sehen kann man dagegen nicht, wo ich das Gesso aufgetragen habe und wo nicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Problem gelöst, die Vögel aufgestempelt, für die Ns aus bedrucktem braunem Kraftpapier (wieder die Gelliplate) zwei „Säulen“ ausgeschnitten, aufgeklebt, mit Acrylmarkern verbunden und mit Buntstift das N an die Vögel angehängt – fertig!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

I used my Gelliplate for the cards: First, the ground in iridiscent pearl and interference blue, with stamps and bubblewrap. Then, clear gesso for that the stamp color for the birds doesn’t blead. Craft paper (printed with the Gelliplate) for the „N“, acrylmarker and colored pencil for the rest.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei Michaela, die die Frühlingspost organisiert hat, findet Ihr auch die „Frühlinge“ der anderen Gruppen.

More spring mail art.

Gruppenbild:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die anderen Buchstaben sind von 8same, Michaela, Bimbambuki, All-Täglich, Zimtzebra, Anne und Elvira.

Frühlingspost = No snail mail?!

Eigentlich müssten meine Ns für die Frühlingspost heute bei den anderen Teilnehmern meiner Gruppe angekommen sein – eigentlich! Uneigentlich habe ich heute Abend im Radio gehört, dass die Post streikt. Bei mir ist heute Post angekommen, aber wer weiß?!

Also zeige ich heute noch keine Fotos von meinen Ns, sondern warte noch ein Weilchen, bis die Post bei den anderen angekommen ist.

Edit: Da musste ich doch glatt den Titel ändern, denn trotz Feiertags und Poststreik ist die Post noch rechtzeitig angekommen!
Fotos gibt es schon bei 8same und AllTäglich zu sehen.

I had to create eight „N“ for the Frühlingspost and now, I have to wait for the snail mail before I show pictures of my work.

Frühlingspost

Michaela hat zur Frühlingspost eingeladen; ich habe in Gruppe 5 die vorletzte Woche bekommen. Dafür sollte ich acht Postkarten mit einem selbst gebastelten Stempel gestalten und sieben davon weiterschicken. Aus „technischen“ Gründen (ein Kartonbogen reichte nur für sechs Karten) wurden es zwölf Karten, die kann man ja immer mal gebrauchen. Meine acht Karten für die Postaktion:

Frühlingspost 2014-1

Und wenn die Kamera wieder auftaucht, kann ich auch ein Foto von allen sieben Karten, die ich bekommen habe, zeigen, die habe ich nämlich noch nicht fotografiert. Hier könnt Ihr die Karten der anderen Gruppen sehen.

Frühlingspost

Nachdem ich letzten Sommer beim „Sommer in der Schachtel“ mitgemacht habe, kommt im Frühling ein neues Projekt:

Ich bin schon angemeldet, und Ihr?!

Spring time! Last year in summer, I joined in the summer mail art and here’s the new project: spring mail art.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...