Mein Jahresprojekt…

… habe ich eingestampft, weshalb Ihr davon nichts mehr gelesen habt. Macht aber nichts, gestern habe ich nämlich ein anderes Jahresprojekt erfolgreich durchgezogen, von dem ich bisher gar nichts erzählt habe: Jeden Tag (und zwar ausnahmslos, egal, was sonst noch zu tun war) „etwas“ zeichnen. Manchmal hat das fünf Minuten gedauert, manchmal eine halbe Stunde, aber irgendwas ging immer. Ein kleines Buch (April und Mai 16) und ein großes (Juni 16 bis März 17) habe ich gefüllt, Buch Nummer 3 (noch größer, dafür weniger Seiten und besseres Papier, weil ich im zweiten Jahr (natürlich mache ich weiter!) Farbe dazunehmen möchte) wartet schon darauf, gefüllt zu werden.

Ein paar Seiten aus den beiden Büchern:

Manchmal war auch Farbe dabei (neocolor II, teilweise mit Wasser vermalt); im ersten Buch war Aquarellpapier, da war das kein Problem.

Ein paar Tage später – manchmal war’s eben auch schief und krumm. Wenn man jeden Tag zeichnet, macht das aber nichts, am nächsten Tag kann’s ja wieder besser werden. Auf die Art bin ich mit diesem Wesen, das immer meint, ich wäre sowieso nicht gut genug und könnte es gleich lassen usw., gut zurechtgekommen. Beim Zeichnen hält es mittlerweile die Klappe, weil es festgestellt hat, dass ich sowieso nicht drauf höre, ätsch!

Mein Rucksack, der mich schon seit Jahren begleitet – vorher dachte ich noch, das schaffe ich nie (soooo viele Linien), hinterher war ich ganz angetan (großes Skizzenbuch; Anfang Juni).

Manchmal kommen Licht und Schatten dazu (Juli).

Wenn ich schon jeden Tag zeichne, kann ich auch zusätzlich jeden Tag eine „Falsche Kalligraphie“ dazuschreiben, Platz ist genug da (Oktober). Die Wörter hatten übrigens nur manchmal irgendeinen Bezug zu meinem Tag bzw. zur Zeichnung, die waren oft genauso beliebig wie die Entscheidung, was ich an welchem Tag zeichne.

Im März hatte ich zusätzlich manchmal Spaß an Verzierungen und Rahmen.

Das Buch ist fast voll (Mitte März)!

Letzte Seite – auf zum neuen Buch!

Und mein Art Square mit dem Thema „Wenn ich groß bin, werde ich eine Künstlerin“ ist in Frankreich angekommen, den kann ich also auch zeigen:

Vorderseite

Rückseite

ICAD beginnt Mittwoch!

Nachdem ich Anfang April mit dem täglichen Zeichnen angefangen habe (Fotos kommen noch) und tatsächlich jeden Tag ohne Ausnahme durchgehalten habe, möchte ich am Mittwoch noch zusätzlich bei ICAD mitmachen. Meine Karteikarten liegen schon seit Wochen startbereit in der Schublade. Gerade hat Tammy die Prompts für die erste Woche hochgeladen.

I draw every day since the first of april (photos are coming soon) and on wednesday, I want to participate in ICAD. Tammy has given the prompts for the first week!

Je dessine depuis le premier avril (je vais montrer des photos) et le mercredi, je veut participer à ICAD. Tammy a montrer les mots-clés pour la première semaine.

Die letzten Seiten

Architektur:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Derwent Inktense

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Acryltinte, Salz, Origamipapier

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Acryltinte, Acrylstift

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, Acrylstift

Wald/Forest:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, alte Buchseiten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Acryltinte, Buntstifte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe

Vögel/Birds:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, wasserfeste Stempelfarbe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Acrylfarbe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, Acryltinte, wasserfeste Stempelfarbe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, Papier

Ornamente:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Acryltinte, Acrylfarbe, wasserfester Stift

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, Wachsblöckchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, Wachsblöckchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, wasserfeste Stempelfarbe

Blätter/Leaves:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, Acrylstift, Gouache, Papier

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Acryltinte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarellfarbe, Aquarellstift

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aquarell, Linoldruck mit Acrylfarbe

Kleinigkeiten

Ein paar Kleinigkeiten, die mit den Buchseiten/den Geburtstagstwinchies auf Reisen gegangen sind:

Some little things, sent with the book pages:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein vorsichtig auseinandergenommenes Taschentuch (Klopapier funktioniert auch, ist aber kleiner als ein Taschentuch) und ein Gummistempel, Anleitung HIER gefunden.

HERE you find the tutorial for the molded art.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Buchseitentausch, die zweite

Für das Thema „Sommergefühle“:

Summer feelings:

P101055120150104-0007_600

Auf der rechten Seite ein Zitat von Anne Morrow Lindbergh:

Man kann nicht alle schönen Muscheln am Strand sammeln. Man kann nur einige sammeln, und sie sind um so schöner, je weniger es sind.

On the right a quote from Anne Morrow Lindbergh:

One cannot collect all the beautiful shells on the beach. One can collect only a few, and they are more beautiful if they are few.

Unspektakuläre Rückseite:

The back:

P101055520150104-0011_600

Creative JumpStart 2014

Dieses Jahr möchte ich mir mehr Zeit für’s Malen, Zeichnen usw. nehmen und habe mich deshalb hier angemeldet:

This year, I want to make more art, so I decided to join in Creative JumpStart 2014. And for this, I want to write in german and in english, too, because there are so many english people who don’t speak german.

Zentangle

Das hat Suchtpotential:

This is a funny thing:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier habe ich die Muster gefunden, sie stammen von M. Thomas, L. Farmer und L. Chua.

The patterns, I found here, they are from M. Thomas, L. Farmer and L. Chua.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...